Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

6 "stay with people"

Die Beraterinnen die mit uns gearbeitet haben, gehören zum Frans van der Lugt Projekt.

 

Der Jesuit van der Lugt ebte seit 1966 in Syrien und engagierte sich in vielen Hilfsprojekten. In Homs gründete er in den 1980er Jahren ein Landwirtschaftsprojekt „Al Ard“ (Die Erde) für geistig Behinderte.Für sein Engagement wurde er 1992 zum Ritter des Ordens von Oranien-Nassau, dem niederländischen Verdienstorden, ausgezeichnet. Er galt als Vermittler zwischen Rebellen und der syrischen Regierung im Bürgerkrieg in Syrien und engagierte sich für die Bevölkerung. Die jesuitische Ordensniederlassung stellte er flüchtenden Menschen zur Verfügung. In Videobotschaften mahnte er die mangelnde Versorgung mit Lebensmitteln und Medikamenten an und wandte sich gegen die anhaltende Belagerung von Homs. Frans van der Lugt war der einzige noch in Homs lebende Jesuit. Er wurde am 7. April 2014 vor der Ordensniederlassung in Homs von einem nicht identifizierten Schützen der al-Nusra-Front geschlagen und dann mit zwei Kopfschüssen getötet.Papst Franziskus rief daraufhin am 9. April 2014 in der Generalaudienz vor 50.000 Menschen auf dem Petersplatz in Rom erneut zu einem Ende des Krieges in Syrien auf.(wiki)